Archiv der Kategorie 'Nationaldemokratische Partei Deutschlands'

[Rheinland-Pfalz] NPD aktuell mit Plakatiertrupps unterwegs!

Nach eigenen Angaben der NPD Rheinland-Pfalz sind heute (tagsüber) landesweit mehrere Plakatiertrupps unterwegs. Ziele sind vermutlich Dörfer und Städte die noch nicht mit NPD-Plakaten bestückt wurden. Auch die NPD-Spitzenkandidatin Ricarda Riefling sei mit unterwegs. Am heutigen Tag plant die NPD einen bundesweiten Aktionstag, in dessen Zusammenhang alle Parteistrukturen verstärkt Aktionen (Kundgebungen, Demonstrationen, Infostände, Flugblatt- und Plakatieraktionen) durchführen sollen. (mehr…)

[Speyer] Flugblattverteilaktion zur Kampagne „Keine Stimme den Nazis“ und Bericht zum Stand des rechten Wahlkampfes vor Ort!

Am gestrigen Donnerstagmittag, den 22. August 2013 trafen sich einige Antifaschist_innen im vorderpfälzischen Speyer um gemeinsam Flugblätter der antifaschistischen Kampagne „Keine Stimme den Nazis“ zu verteilen.
So wurden weit über 1.000 Flyer in Speyer-West und -Nord in Briefkästen eingeworfen. Damit sollten Anwohner_innen über die rheinland-pfälzische Kampagne gegen den Bundestagswahlkampf der NPD und anderer rechter Parteien informiert werden.
Die Domstadt wurde für den Spaziergang ausgewählt, weil es in der Vergangenheit bereits immer wieder (mehr…)

[Vorderpfalz] NPD hängt ihre Plakate für Bundestagswahl 2013 auf!

In der vergangen Nacht hat die NPD begonnen ihre Plakate für die Bundestagswahl 2013 in den vorderpfälzischen Dörfern und Städten aufzuhängen. So wurden diese am heutigen Morgen in Waldsee und Neuhofen gesichtet. Bereits in der vergangen Woche plakatierte die NPD in Ludwigshafen. Vermutlich werden in den nächsten Nächten und Tagen weitere vorderpfälzische Orte folgen. Haltet daher Augen offen und meldet Nazipropaganda eurer lokalen Antifa-Gruppe!

Hier eine kurze Übersicht zu den Orten mit rechter Propaganda: (mehr…)

[Rheinland-Pfalz] NPD plant diese Woche vier Kundgebungen!

Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Auch die NPD wird zu dieser antreten. Diese knüpft an die im Sommer 2012 durchgeführte „NPD-Deutschlandtour“ an und plant für den Zeitraum vom 12. August bis 21. September 2013 erneut eine solche.
Die „NPD-Deutschlandtour“ fungiert – neben dem verzweifelten Versuch, öffentlichkeitswirksam aktiv zu werden – in diesem Jahr auch als Wahlkampfauftakt zur Bundestagswahl. Neben dem „NPD-Flaggschiff“ (7,5t Klein-LKW) und zwei Kleinbussen werden die Kundgebungen von Mitgliedern der jeweiligen NPD-Landesverbände unterstützt. Die Schutzstruktur stellt der NPD-Ordnerdienst, der auch dieses Jahr wieder aus der halben Bundesrepublik herangekarrt wird.
Thematisch orientiert sich die Tour an der „Raus aus dem Euro“-Kampagne des Vorjahres, ergänzt wird sie durch weitere rassistische Hetze unter dem Motto „Sicher leben – Asylflut stoppen“. Eine thematische Neuausrichtung ist das nicht, vielmehr verharrt die NPD in ihren alteingesessenen rassistischen und nationalistischen Wahlkampfparolen wie „Natürlich Deutsch“, „D-Mark statt Euro-Pleite“, „Geld für die Oma statt Sinti & Roma“, „Maria statt Scharia“, und „Kriminalität bekämpfen, Grenzen sichern“.
Vom 22. bis zum 24. August 2013 macht die NPD auch Halt in vier rheinland-pfälzischen Städten:

- Donnerstag, 22. August 2013 – Koblenz (Zentralplatz) – 15:00 Uhr*

- Freitag, 23. August 2013 – Trier (Hauptbahnhof) – 10:00 Uhr*
- Freitag, 23. August 2013 – Kaiserslautern (Schillerplatz) – 15:00 Uhr*

- Samstag, 24. August 2013 – Mainz (Schillerplatz) – 10:00 Uhr* (mehr…)

[Rheinland-Pfalz] Antifaschistische Kampagne gegen den Bundestagswahlkampf der NPD und anderer rechter Parteien gestartet!

Keine Stimme Der NPD – Naziwahlkampf unmöglich machen!

Am 22.09.2013 findet in der BRD die Wahl zum Bundestag statt. Um die Stimmen der Wahlberechtigten buhlen neben bürgerlichen Parteien auch offen rechte Parteien, die aus ihrer Gesinnung keinen Hehl machen. Ganz besonders trifft das auf die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) zu. Die NPD, gegründet 1964, ist seit langem die bedeutendste Partei im extrem rechten Lager. Wichtig wird für die NPD das Überschreiten der 1% Hürde sein, da sie bei einem Wahlergebnis von mehr als einem Prozent in den Genuss staatlicher Parteienfinanzierung kommt. Auch wenn es Parteien gibt, die der NPD inhaltlich nahe stehen und die um eine ähnliche Wählergruppe kämpfen, erreicht die NPD den höchsten Anteil der Wählerstimmen. Insbesondere von der NPD ist mit diversen Wahlkampfveranstaltungen in der gesamten Pfalz zu rechnen. Grund genug sich mit den Strukturen zu beschäftigen, die in der Wahlkampfphase durch die Städte und Gemeinde der Pfalz tingeln und versuchen werden, ihre rassistische Hetze unters Volk zu bringen. (mehr…)