[Rheinland-Pfalz] NPD plant diese Woche vier Kundgebungen!

Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Auch die NPD wird zu dieser antreten. Diese knüpft an die im Sommer 2012 durchgeführte „NPD-Deutschlandtour“ an und plant für den Zeitraum vom 12. August bis 21. September 2013 erneut eine solche.
Die „NPD-Deutschlandtour“ fungiert – neben dem verzweifelten Versuch, öffentlichkeitswirksam aktiv zu werden – in diesem Jahr auch als Wahlkampfauftakt zur Bundestagswahl. Neben dem „NPD-Flaggschiff“ (7,5t Klein-LKW) und zwei Kleinbussen werden die Kundgebungen von Mitgliedern der jeweiligen NPD-Landesverbände unterstützt. Die Schutzstruktur stellt der NPD-Ordnerdienst, der auch dieses Jahr wieder aus der halben Bundesrepublik herangekarrt wird.
Thematisch orientiert sich die Tour an der „Raus aus dem Euro“-Kampagne des Vorjahres, ergänzt wird sie durch weitere rassistische Hetze unter dem Motto „Sicher leben – Asylflut stoppen“. Eine thematische Neuausrichtung ist das nicht, vielmehr verharrt die NPD in ihren alteingesessenen rassistischen und nationalistischen Wahlkampfparolen wie „Natürlich Deutsch“, „D-Mark statt Euro-Pleite“, „Geld für die Oma statt Sinti & Roma“, „Maria statt Scharia“, und „Kriminalität bekämpfen, Grenzen sichern“.
Vom 22. bis zum 24. August 2013 macht die NPD auch Halt in vier rheinland-pfälzischen Städten:

- Donnerstag, 22. August 2013 – Koblenz (Zentralplatz) – 15:00 Uhr*

- Freitag, 23. August 2013 – Trier (Hauptbahnhof) – 10:00 Uhr*
- Freitag, 23. August 2013 – Kaiserslautern (Schillerplatz) – 15:00 Uhr*

- Samstag, 24. August 2013 – Mainz (Schillerplatz) – 10:00 Uhr*

* Die Termine sind ohne Gewähr und können sich ändern. Die Uhrzeiten und Versammlungsorte der Nazis wurden in den letzten Tagen teilweise kurzfristig geändert (anderer Kundgebungsort, früherer Beginn um Proteste zu vermeiden). Stellt Euch darauf ein.

Quelle: linksunten.indymedia.org